menu
Veröffentlicht am 7.11.22 08:44
Unser Thema vom 7. bis 18. November:
Beschreibung

„Sicherheit und Sauberkeit“

 

Zahlreiche Faktoren bestimmen, wie sicher und wohl wir uns während einer Zugfahrt fühlen - die übersichtliche Gestaltung des Fahrgastinnenraums etwa, saubere und gepflegte Bahnen oder die Anwesenheit von Kundenbetreuern und Sicherheitspersonal. 

In den Verträgen zwischen der NASA und den Eisenbahnunternehmen sind Qualitätsstandards für die Sauberkeit der Fahrzeuge sowie Sicherheitskonzepte festgehalten. Hier ein kleiner Überblick, welche Standards wir zusammen mit den Eisenbahnverkehrsunternehmen bereits auf vielen Linien etabliert haben:

  • Das Servicepersonal ist in Prävention und Deeskalation geschult.
  • Im Bedarfsfall und zu bestimmten Zeiten setzen die Verkehrsunternehmen zusätzliches Sicherheitspersonal ein.
  • In den Einstiegsbereichen und WC-Räumen gibt es Notfall-Sprechanlagen zur Kommunikation mit dem Triebfahrzeugführer. 
  • Das Servicepersonal bietet einen kostenlosen Taxiruf vor oder während der Fahrt an.
  • Alle Züge sind mit Kameras zur Videoaufzeichnung ausgestattet.
  • Die Zuginnenräume sind hell und übersichtlich gestaltet.
  • Fußböden, Fenster, Innenraum, Außenflächen und sanitäre Bereiche werden regelmäßig gereinigt.
  • Die Servicemitarbeiter beseitigen grobe Verschmutzungen bzw. entfernen herumliegende Gegenständen. 

Was wir künftig im Hinblick auf Sicherheit und Sauberkeit beachten sollten, würden wir gern mit Ihnen im Fahrgastforum zum Bahn-Bus-Landesnetz diskutieren.

Im Menüpunkt Ideen laden wir Sie zum Kommentieren und Bewerten folgender und weiterer Themen ein:

  • Präsenz der ServicemitarbeiterIst das Personal während Ihrer Zugfahrt sichtbar und handlungsfähig? Stehen Ihnen die Kundenbetreuer Rede und Antwort zu Ihrer Bahnfahrt? Uns interessieren Ihre Eindrücke.
  • Videoaufzeichnung: Der Fahrgastinnenraum in den Regionalzügen wird zu mindestens 90 Prozent videoüberwacht, wobei das Videomaterial nur im Bedarfsfall, etwa zur Aufklärung einer Straftat, von ausgewählten Mitarbeitern eingesehen werden darf. Fühlen Sie sich in einem videoüberwachten Zug sicherer, oder empfinden Sie die Kamera eher als unangenehm? Wir würden gern Ihre Meinung zu diesem Thema wissen.
  • Auf der Fahrt zum Fußballspiel: Wo viele fußballbegeisterte Menschen zusammenkommen, geht es oft sehr emotional zu. Häufig ist Alkohol im Spiel. Beispielsweise bei einer Niederlage entladen sich Wut und Enttäuschung auch schon mal in aggressivem Verhalten seitens der Fans gegenüber Unbeteiligten. Wie sicher fühlen Sie sich in einem Regionalzug voller Fußballfans? Sind unsere Maßnahmen ausreichend, fühlen Sie sich trotzdem sicher?

 

Darüber hinaus freuen wir uns über Ihre Anregungen zu Sicherheit und Sauberkeit in den Regionalzügen in Sachsen-Anhalt. Dazu loggen Sie sich ein, klicken auf den Button „Machen Sie mit“ und wählen „Eine Idee zu Sicherheit und Sauberkeit eingeben“.

 

Mitmachen und gewinnen! 

Auch dieses Mal verlosen wir unter allen aktiven Nutzern wieder einen Reisegutschein der Deutschen Bahn im Wert von 50 Euro. Diskutieren Sie mit, es lohnt sich!

 

 

add