menu
search
Eingereicht von Team NASA am 30.11.21 16:58
Stündlich nach Berlin
Beschreibung

Berlin zieht! Viele Sachsen-Anhalter pendeln dorthin zur Arbeit oder unternehmen Ausflüge in die Bundeshauptstadt. Damit sie auf die Bahn umsteigen, sollen bald alle Strecken im attraktiven Stundentakt bedient werden. Auf zwei Berlin-Strecken gibt es bereits den Stundentakt. Schon 2012 wurde er auf dem RE 7 von Dessau-Roßlau nach Berlin eingeführt. Seither hat sich die Nachfrage mehr als verdoppelt. Die Linie RE 1 von Magdeburg, Burg und Genthin ist sogar seit über zwanzig Jahren am Start. Heute ist sie eine der am stärksten genutzten Linien in Sachsen-Anhalt. 

 

In den nächsten Jahren sollen auch die verbleibenden Strecken nach Berlin ihren Stundentakt bekommen. Dazu gehören die Linien von Wittenberg, Stendal und Falkenberg.

 

 

RE 3 und RE 4 sollen öfter fahren

 

Erste Angebotsausweitungen in Richtung Berlin wird es ab Dezember 2026 geben. Dann tritt der neue Verkehrsvertrag „Netz Nord-Süd“ in Kraft, der den Betrieb der Linien RE 3 und RE 4 regelt und einige Neuerungen vorsieht.

 

Pünktlich zum Vertragsstart soll der RE 3 von Lutherstadt Wittenberg in Richtung Berlin seinen Stundentakt bekommen. Von dem dichteren Angebot werden auch die Fahrgäste der kleineren Bahnstationen wie Zörnigal, Bülzig und Zahna profitieren. Am Wochenende bleibt es vorerst beim Zweistundentakt.

 

Auch Reisende zwischen Stendal und Berlin können sich freuen: Zusätzlich zum zweistündlichen Fernzug soll es ab Dezember 2026 eine attraktive RE-Verbindung geben. Ermöglicht wird dies durch die Verlängerung der Linie RE 4 aus Berlin – zunächst alle zwei Stunden über die Schnellfahrstrecke. Der geplante Stundentakt kommt dann Mitte der 2030er Jahre, wenn die Elektrifizierung der sogenannten Stammbahn abgeschlossen ist. Der RE 4 wird dann zwischen Rathenow und Stendal auch die kleineren Stationen bedienen und die Regionalbahn RB 34 ersetzen.

 

Mit Start des neuen Verkehrsvertrags werden die Länder Brandenburg und Sachsen-Anhalt auch Falkenberg im Stundentakt an Berlin anbinden. Darüber dürfen sich in Sachsen-Anhalt auch die Einwohner von Linda und die zahlreichen Bundeswehrangehörigen am Fliegerhorst Holzdorf freuen.

 

 

Mehr Komfort auf RE 1 und RE 7

 

Auch auf den Linien RE 1 und RE 7 tut sich was. Erst 2021 erhielten die Talent2-Züge zwischen Dessau-Roßlau und Berlin eine Frischekur: Sitze, Fußboden, Haltestangen und das gesamte Erscheinungsbild wurden erneuert. WLAN sowie mehr Platz für Fahrräder und Gepäck machen das Bahnfahren bequem. Selbst das stille Örtchen ist nun mit Motiv-Folien angenehm gestaltet.

 

Zum Dezember 2022 wird die Fahrzeugflotte des RE 1 von Magdeburg nach Berlin ausgetauscht. Statt der roten Doppelstockzüge von DB Regio kommen dann fabrikneue Triebwagen der Ostdeutschen Eisenbahngesellschaft (ODEG) zum Einsatz. Die orange-grün-weißen Züge vom Typ Desiro HC bestehen aus vier oder sechs Wagen, die teils einstöckig, teils doppelstöckig sind. Sie bieten mehr Sitzplätze für Reisende und werden ebenfalls mit kostenlosem WLAN ausgestattet.

 

Auch bei den Linien RE 3 und RE 4 stellt die Ausschreibung hohe Anforderungen an Komfort und Fahrzeugqualität. Wer hier das Rennen

macht, steht aber noch nicht fest.

 

 

Und jetzt sind Sie dran!

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Fragen oder Bewertungen. Wenn Sie mitmachen wollen, registrieren Sie sich bitte bzw. loggen Sie sich ein! Anschließend können Sie auf den Button “Jetzt mitdiskutieren” klicken, den Sie unter diesem Beitrag finden. In der Desktop-Ansicht können Sie auch oben auf den Reiter “Diskussionsraum” klicken.

Galerie (Bilder / Videos)
NAS-1441 FL_Berlin_R1.pdf

(PDF , 1,5 MB)

Infoflyer "Stündlich nach Berlin"

Bewertung
Ø aller Bewertungen
(5)
Kommentare
MadeleineLinke
19.12.21 14:10

Neue Verbindung: Magdeburg- Berlin (City) in weniger als 1:30 Stunden (Fernverkehr oder beschleunigter RE1; derzeit nur 1 IC je Richtung mit dieser Fahrzeit) -> attraktivere Verbindung in die Hauptstadt

MadeleineLinke 19.12. 14:10

Neue Verbindung: Magdeburg- Berlin (City) in weniger als 1:30 Stunden (Fernverkehr oder beschleunigter RE1; derzeit nur 1 IC je Richtung mit dieser Fahrzeit) -> attraktivere Verbindung in die Hauptstadt

Beförderungsfall aus Hohenwulsch
18.12.21 23:52

Das es eine durchgehende NV Stendal-Berlin geben soll ist mehr als Überfällig. Aber nicht erst 2026, da sollte eine Zwischenlösung her. Stundentakt bzw Verstärkerzüge SDL-Rathenow über die Stammstrecke. Gab es ja mal bis ca. 2006

Beförderungsfall aus Hohenwulsch 18.12. 23:52

Das es eine durchgehende NV Stendal-Berlin geben soll ist mehr als Überfällig. Aber nicht erst 2026, da sollte eine Zwischenlösung her. Stundentakt bzw Verstärkerzüge SDL-Rathenow über die Stammstrecke. Gab es ja mal bis ca. 2006

Steffen_h
7.12.21 08:44

Hallo, schön, dass auch die Verbindungen in andere Bundesländer ausgebaut werden sollen und die Konzepte nicht an der Landesgrenze enden.

Zwei Fragen habe ich zu dem Thema:
Gibt es Pläne/ Überlegungen (und Geld), dass der RE7 von Dessau Richtung Berlin auch am Wochenende stündlich fährt?
und
Wie gestaltet sich diese Verbindung eigentlich tariflich? Man fährt ja vom MDV in den VBB bzw. umgekehrt. Wird die Gültigkeit des VBB ausgeweitet (ähnlich wie beim Brandenburg-Ticket)? Gibt es einen Übergangstarif? Oder muss der DB-Tarif genutzt werden - und gilt der auch im Stadtverkehr von Berlin oder Potsdam?

 

Steffen_h 07.12. 08:44

Hallo, schön, dass auch die Verbindungen in andere Bundesländer ausgebaut werden sollen und die Konzepte nicht an der Landesgrenze enden.

Zwei Fragen habe ich zu dem Thema:
Gibt es Pläne/ Überlegungen (und Geld), dass der RE7 von Dessau Richtung Berlin auch am Wochenende stündlich fährt?
und
Wie gestaltet sich diese Verbindung eigentlich tariflich? Man fährt ja vom MDV in den VBB bzw. umgekehrt. Wird die Gültigkeit des VBB ausgeweitet (ähnlich wie beim Brandenburg-Ticket)? Gibt es einen Übergangstarif? Oder muss der DB-Tarif genutzt werden - und gilt der auch im Stadtverkehr von Berlin oder Potsdam?

 

Sebastian
10.12.21 20:45

Warum kann ich das Sachsen-Anhalt-Ticket zwar in Thüringen oder Sachsen nutzen, aber nicht in Niedersachsen oder Brandenburg?! Das ist eine klare Benachteiligung des Nordens von Sachsen-Anhalt. 

Sebastian 10.12. 20:45

Warum kann ich das Sachsen-Anhalt-Ticket zwar in Thüringen oder Sachsen nutzen, aber nicht in Niedersachsen oder Brandenburg?! Das ist eine klare Benachteiligung des Nordens von Sachsen-Anhalt. 

zeige 3 Antworten von Beförderungsfall aus Hohenwulsch und Sebastian


zeige alle 20 Kommentare von Beförderungsfall aus Hohenwulsch, Sebastian, Alex1980, MadeleineLinke, Bahnfreund und weiteren
add