menu
search

Datenschutzerklärung

Datenschutz kompakt

Wir sagen Ihnen, wozu wir Daten erheben, was mit Ihren Daten passiert und wie schnell Sie „Nein“ sagen können. Falls Sie etwas mehr Zeit haben, lesen Sie bitte auch unsere ausführliche Datenschutzerklärung auf dieser Seite.


Wozu benötigen wir Ihre Daten?

Diese Online-Plattform dient zum Austausch und zur Kommunikation unterschiedlicher registrierter Nutzer. (Das Wort „Nutzer“ schließt in diesem Fall Nutzerinnen mit ein) Damit die Plattform uneingeschränkt funktioniert kann, ist die Speicherung der folgenden Daten notwendig:




  • Registrierung durch Vorname, Nachname und Mailadresse
  • Weitere Zusatzdaten, die von den Administratoren dieser Plattform flexibel definiert werden können. Beispielsweise Arbeitsort, Abteilung oder bestimmte Fachkenntnisse. Administratoren können Pflichtfelder und freiwillige Felder definieren. In der Regel sind alle Angaben, die Sie auf dieser Plattform eingeben, freiwillig. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Administrator.
  • Nutzeraktivitäten: Auf dieser Plattform werden Ihre Aktivitäten nach erfolgtem Log-in ausgewertet. Es ermöglicht Ihren Administratoren die Erstellung einer generellen Aktivitätsstatistik. Zudem können Sie – wenn diese Funktion aktiviert ist – Punkte für Ihre Aktivitäten sammeln.


Um einen Missbrauch der Plattform auszuschließen, werden zusätzlich IP-Adressen gespeichert.


Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie bei Ihrer Registrierung angeben oder in Ihrem Profil hinterlegen.

Aktivitätsdaten werden automatisch bei der Nutzung der Plattform in anonymisierter Form gesammelt und über sogenannte „Cronjobs“ (Link auf https://cronjob-tipps.de/was-cronjobs-sind-und-wofuer-sie-gut-sind/)zu einer Statistik verdichtet. Die Erstellung von Statistiken beruht auf anonymisierten Daten. Ist das Incentive-System der Software aktiviert, werden Ihre Aktivitäten gespeichert, damit Sie Punkte sammeln können. Sie können mit einem einzigen Mausklick erkennen, für welche Aktivitäten Sie wie viele Punkte gesammelt haben.


Weitere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs).


Welche Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern setzen wir ein?

Wir möchten, dass Sie beim Besuch unserer Website für Sie relevante Informationen vorfinden. Dazu werten wir das Surf-Verhalten unserer Nutzer statistisch aus. Das geschieht vor allem mit Cookies sowie mit folgenden Analyse- und Serviceprogrammen: PIWIK/MATOMO. Die Verwendung der benannten Analyseprogramme erfolgt im Rahmen unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) an der Analyse und Optimierung unseres Onlineangebotes sowie dem wirtschaftlicheren Betrieb dieser Seite. Aus diesem Grund verarbeitet Google die Informationen in unserem Auftrag, um die Nutzung der Seite auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten gegenüber uns zu erbringen. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Wir empfehlen Ghostery (https://www.ghostery.com) als Blocker. Sie können die Plattform auch mit aktiviertem Blocker uneingeschränkt nutzen.


Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Alle! Sie sind Frau bzw. Herr Ihrer Daten. In Ihrem Profil können Sie erkennen, welche personenbezogenen Daten auf der Plattform gespeichert werden. Sie sehen, welche Beiträge Sie verfasst bzw. kommentiert haben und welche Rollen Sie in Bezug auf Beiträge einnehmen: Wenn Sie z.B. als „Verantwortliche(r)“ gekennzeichnet sind, stellt das System automatisch eine Verbindung zwischen Ihnen und dem entsprechenden Beitrag her. Schließlich können Sie bei aktiviertem Incentive-System erkennen, welche Ihrer Aktivitäten das System gespeichert hat. Fehlerhafte Daten können Sie sofort berichtigen. Wenn Sie Ihr Nutzerkonto deaktivieren, werden alle diese Daten automatisch gelöscht. Ihre Inhalte können jedoch in anonymisierter Form erhalten bleiben.


1. Datenerhebung und –verarbeitung, Nutzung personenbezogener Daten

Verwantwortlich für die Datenverarbeitung des Fahrgastforums ist der Betreiber der Internetseite: die Innolytics AG.


Soweit in der Software personenbezogene Daten (beispielsweise Namen, Funktionen oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies auf freiwilliger Basis.


Zu Zwecken der Optimierung erfassen wir Navigationsinformationen der Websitebesucher. Dies sind Daten über Ihren Besuch auf unserer Website, insbesondere Ihre IP-Adresse, Ihr Betriebssystem, Ihr Gerätetyp (z.B. Desktop, mobil), Referral Source, die Länge Ihres Besuches und die von Ihnen geöffnete Seiten.


Im Rahmen folgender Aufgaben werden personenbezogenen Daten erhoben:




  • Registrierung von Nutzern
  • Kommunikation von Plattformnachrichten
  • Ausfüllen eines erweiterten Profils
  • Anzeige von Beziehungen zwischen Nutzern und Beiträgen (z.B. Autor, Teammitglied, Kommentierender, Verantwortlicher)
  • Betrieb eines aktivitätsbasierten Incentive-Systems


2. Beschreibung der betroffenen Personengruppen

Um den genannten Zweck zu erfüllen, werden von folgenden Gruppen personenbezogene Daten bzw. Datenkategorien erhoben, verarbeitet und genutzt:




  • Administratoren, die die Plattform verwalten,
  • Moderatoren, die mit Nutzern interagieren,
  • Nutzer, die Beiträge verfassen und kommentieren


3. Regelfristen für die Löschung der Daten

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden so lange gespeichert, wie diese für die Nutzung der Seite notwendig sind. Profildaten, die Sie freiwillig eingegeben haben, können Sie jederzeit selbst löschen.

Die Löschung des Nutzerprofils kann durch Sie selbst sowie den Administrator erfolgen. Bei Löschung Ihres Nutzerprofils werden die personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Außer es bestehen durch den Gesetzgeber erlassene Aufbewahrungsfristen. Nach einjähriger Inaktivität wird Ihr Benutzerkonto gelöscht.


Eingebrachte Fragen/Anregungen der Nutzer sind im Fahrgastforum vier Wochen verfügbar und werden anschließend vom System gelöscht. Eigene Ideen sind so lange zu sehen, bis sie den Status „Abgeschlossen“ erhalten haben. Im Anschluss daran sind sie noch für etwa zwölf Monate im Fahrgastforum sichtbar und werden anschließend gelöscht. Die damit verbundenen personenbezogenen Daten) werden gespeichert und verbleiben auf der Seite, bis der kommentierte Inhalt gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen gelöscht werden müssen (z. B. beleidigende Kommentare). 


4. Datenschutzerklärung für die Nutzung von fremden Diensten und Software Lösungen

Die Funktion der Plattform wird durch eine cloudbasierte Software mit einer komplexen Architektur gewährleistet, die eine Vielzahl von aufeinander abgestimmten Diensten nutzt.


Microsoft Azure

Diese Plattform nutzt folgende Dienste des Cloud-Anbieters Microsoft Azure:




  • Lastverteilung aller eingehenden Daten am Serverstandort in Frankfurt am Main. Azure überwacht die Lastverteilung der Web- und Datenbankserver und verteilt die Nutzeranfragen. 
  • Während Textdaten auf den Servern der Hetzer Online GmbH gespeichert werden, werden größere Dateien über ein separates Cloud-Storage für Dateispeicherung verwaltet, wahlweise bei Amazon S 3 oder Microsoft Azure (je nach Einstellung durch den Administrator). Dies dient dazu, dass die Performance der Plattform auch beim Upload oder Download größerer Datenmengen erhalten bleibt.


Die Datenschutzerklärung von Microsoft finden Sie hier: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement


Amazon AWS

Diese Plattform nutzt folgende Dienste von Amazon Web Services am Standort Frankfurt / Main:




  • Videos werden über das Cloud-Video-Encoding von Amazon S 3 kodiert und wiedergegeben.
  • Als E-Mail Dienst wird Amazon AWS verwendet: SES, SNS – Notification und Mailing-Dienste (Freigabe von Domains; Absender-Adressen, IP-Adressen, Rückkopplung im Fehlerfall/Bounce-Handling)
  • Während Textdaten auf den Servern der Hetzer Online GmbH gespeichert werden, werden größere Dateien über ein separates Cloud-Storage für Dateispeicherung verwaltet, wahlweise bei Amazon S 3 oder Microsoft Azure (je nach Einstellung durch den Administrator). Dies dient dazu, dass die Performance der Plattform auch beim Upload oder Download größerer Datenmengen erhalten bleibt.


Die Datenschutzerklärung von AWS finden Sie hier: https://aws.amazon.com/de/privacy/.


Hetzner Online GmbH

Aktuell sind mehrere Webserver, ein Datenbankserver und ein Entwicklungsserver in Rechenzentren der ISO- 27001 zertifizierte Hetzner Online GmbH an den Standorten Nürnberg und Falkenstein eingesetzt. Die Server werden mit geteiltem NFS-Speicher (z.B. für Logging/Temp. Arbeitsfolders etc.) betrieben. Eine Aufstellung der von Hetzner gespeicherten Daten und der Speicherverfahren finden Sie hier: https://wiki.hetzner.de/index.php/Datenschutz-FAQ


Strato AG

Von der Plattform und ihren Inhalten wird stündlich ein Backup auf den Servern der Strato AG in Berlin angefertigt. Die Datenschutzerklärung der Strato AG finden Sie hier: https://www.strato.de/datenschutz/


Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

Unser oberstes Ziel ist es, unsere Webseite für Sie und für uns bestmöglich zu sichern und zu schützen. Um das zu gewährleisten, verwenden wir Google reCAPTCHA der Firma Google Inc. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit reCAPTCHA können wir feststellen, ob Sie auch wirklich ein Mensch aus Fleisch und Blut sind und kein Roboter oder eine andere Spam-Software.

Unter Spam verstehen wir jede, auf elektronischen Weg, unerwünschte Information, die uns ungefragter Weise zukommt. Bei den klassischen CAPTCHAS mussten Sie zur Überprüfung meist Text- oder Bildrätsel lösen. Mit reCAPTCHA von Google müssen wir Sie meist nicht mit solchen Rätseln belästigen. Hier reicht es in den meisten Fällen, wenn Sie einfach ein Häkchen setzen und so bestätigen, dass Sie kein Bot sind. Mit der neuen Invisible reCAPTCHA Version müssen Sie nicht mal mehr ein Häkchen setzen. Wie das genau funktioniert und vor allem welche Daten dafür verwendet werden, erfahren Sie im Verlauf dieser Datenschutzerklärung.


Was ist reCAPTCHA?

reCAPTCHA ist ein freier Captcha-Dienst von Google, der Webseiten vor Spam-Software und den Missbrauch durch nicht-menschliche Besucher schützt. Am häufigsten wird dieser Dienst verwendet, wenn Sie Formulare im Internet ausfüllen. Ein Captcha-Dienst ist eine Art automatischer Turing-Test, der sicherstellen soll, dass eine Handlung im Internet von einem Menschen und nicht von einem Bot vorgenommen wird. Im klassischen Turing-Test (benannt nach dem Informatiker Alan Turing) stellt ein Mensch die Unterscheidung zwischen Bot und Mensch fest. Bei Captchas übernimmt das auch der Computer bzw. ein Softwareprogramm. Klassische Captchas arbeiten mit kleinen Aufgaben, die für Menschen leicht zu lösen sind, doch für Maschinen erhebliche Schwierigkeiten aufweisen.


Bei reCAPTCHA müssen Sie aktiv keine Rätsel mehr lösen. Das Tool verwendet moderne Risikotechniken, um Menschen von Bots zu unterscheiden. Hier müssen Sie nur noch das Textfeld „Ich bin kein Roboter“ ankreuzen bzw. bei Invisible reCAPTCHA ist selbst das nicht mehr nötig. Bei reCAPTCHA wird ein JavaScript-Element in den Quelltext eingebunden und dann läuft das Tool im Hintergrund und analysiert Ihr Benutzerverhalten. Aus diesen Useraktionen berechnet die Software einen sogenannten Captcha-Score. Google berechnet mit diesem Score schon vor der Captcha-Eingabe wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie ein Mensch sind. reCAPTCHA bzw. Captchas im Allgemeinen kommen immer dann zum Einsatz, wenn Bots gewisse Aktionen (wie z.B. Registrierungen, Umfragen usw.) manipulieren oder missbrauchen könnten.

 

Warum verwenden wir reCAPTCHA auf unserer Webseite?

Wir wollen nur Menschen aus Fleisch und Blut auf unserer Seite begrüßen. Bots oder Spam-Software unterschiedlichster Art dürfen getrost zuhause bleiben. Darum setzen wir alle Hebel in Bewegung, uns zu schützen und die bestmögliche Benutzerfreundlichkeit für Sie anzubieten. Aus diesem Grund verwenden wir Google reCAPTCHA der Firma Google. So können wir uns ziemlich sicher sein, dass wir eine „botfreie“ Webseite bleiben.


Durch die Verwendung von reCAPTCHA werden Daten an Google übermittelt, um festzustellen, ob Sie auch wirklich ein Mensch sind. reCAPTCHA dient also der Sicherheit unserer Webseite und in weiterer Folge damit auch Ihrer Sicherheit. Zum Beispiel könnte es ohne reCAPTCHA passieren, dass bei einer Registrierung ein Bot möglichst viele E-Mail-Adressen registriert, um im Anschluss Foren oder Blogs mit unerwünschten Werbeinhalten „zuzuspamen“. Mit reCAPTCHA können wir solche Botangriffe vermeiden.


Welche Daten werden von reCAPTCHA gespeichert?

reCAPTCHA sammelt personenbezogene Daten von Usern, um festzustellen, ob die Handlungen auf unserer Webseite auch wirklich von Menschen stammen. Es kann also die IP-Adresse und andere Daten, die Google für den reCAPTCHA-Dienst benötigt, an Google versendet werden. IP-Adressen werden innerhalb der Mitgliedstaaten der EU oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum fast immer zuvor gekürzt, bevor die Daten auf einem Server in den USA landen.


Die IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google kombiniert, sofern Sie nicht während der Verwendung von reCAPTCHA mit Ihrem Google-Konto angemeldet sind. Zuerst prüft der reCAPTCHA-Algorithmus, ob auf Ihrem Browser schon Google-Cookies von anderen Google-Diensten (YouTube. Gmail usw.) platziert sind. Anschließend setzt reCAPTCHA ein zusätzliches Cookie in Ihrem Browser und erfasst einen Schnappschuss Ihres Browserfensters.


Die folgende Liste von gesammelten Browser- und Userdaten, hat nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr sind es Beispiele von Daten, die nach unserer Erkenntnis, von Google verarbeitet werden.


  • Referrer URL (die Adresse der Seite von der der Besucher kommt)
  • IP-Adresse (z.B. 256.123.123.1)
  • Infos über das Betriebssystem (die Software, die den Betrieb Ihres Computers ermöglicht. Bekannte Betriebssysteme sind Windows, Mac OS X oder Linux)
  • Cookies (kleine Textdateien, die Daten in Ihrem Browser speichern)
  • Maus- und Keyboardverhalten (jede Aktion, die Sie mit der Maus oder der Tastatur ausführen wird gespeichert)
  • Datum und Spracheinstellungen (welche Sprache bzw. welches Datum Sie auf Ihrem PC voreingestellt haben wird gespeichert)
  • Alle Javascript-Objekte (JavaScript ist eine Programmiersprache, die Webseiten ermöglicht, sich an den User anzupassen. JavaScript-Objekte können alle möglichen Daten unter einem Namen sammeln)
  • Bildschirmauflösung (zeigt an aus wie vielen Pixeln die Bilddarstellung besteht)

Unumstritten ist, dass Google diese Daten verwendet und analysiert noch bevor Sie auf das Häkchen „Ich bin kein Roboter“ klicken. Bei der Invisible reCAPTCHA-Version fällt sogar das Ankreuzen weg und der ganze Erkennungsprozess läuft im Hintergrund ab. Wie viel und welche Daten Google genau speichert, erfährt man von Google nicht im Detail.


Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Durch das Einfügen von reCAPTCHA werden Daten von Ihnen auf den Google-Server übertragen. Wo genau diese Daten gespeichert werden, stellt Google, selbst nach wiederholtem Nachfragen, nicht klar dar. Ohne eine Bestätigung von Google erhalten zu haben, ist davon auszugehen, dass Daten wie Mausinteraktion, Verweildauer auf der Webseite oder Spracheinstellungen auf den europäischen oder amerikanischen Google-Servern gespeichert werden. Die IP-Adresse, die Ihr Browser an Google übermittelt, wird grundsätzlich nicht mit anderen Google-Daten aus weiteren Google-Diensten zusammengeführt. Wenn Sie allerdings während der Nutzung des reCAPTCHA-Plug-ins bei Ihrem Google-Konto angemeldet sind, werden die Daten zusammengeführt. Dafür gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen der Firma Google.


Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Wenn Sie wollen, dass über Sie und über Ihr Verhalten keine Daten an Google übermittelt werden, müssen Sie sich, bevor Sie unsere Webseite besuchen bzw. die reCAPTCHA-Software verwenden, bei Google vollkommen ausloggen und alle Google-Cookies löschen. Grundsätzlich werden die Daten sobald Sie unsere Seite aufrufen automatisch an Google übermittelt. Um diese Daten wieder zu löschen, müssen Sie den Google-Support auf https://support.google.com/?hl=de&tid=231615443971 kontaktieren.


Wenn Sie also unsere Webseite verwenden, erklären Sie sich einverstanden, dass Google LLC und deren Vertreter automatisch Daten erheben, bearbeiten und nutzen.


Etwas mehr über reCAPTCHA erfahren Sie auf der Webentwickler-Seite von Google auf https://developers.google.com/recaptcha/. Google geht hier zwar auf die technische Entwicklung der reCAPTCHA näher ein, doch genaue Informationen über Datenspeicherung und datenschutzrelevanten Themen sucht man auch dort vergeblich. Eine gute Übersicht über die grundsätzliche Verwendung von Daten bei Google finden Sie in der hauseigenen Datenschutzerklärung auf  .

Quelle: Erstellt mit dem Datenschutz Generator von firmenwebseiten.at


PIWIK/MATOMO

Matomo, ehemals Piwik, ist eine OpenSource Webanalytik Software. 

Die Software ist in PHP geschrieben und nutzt eine MySQL-Datenbank. Die Besucherzählung erfolgt mit JavaScript oder Zählpixel, über eine API oder eine Logdateianalyse. JavaScript oder Zählpixel, über eine API oder eine Logdateianalyse.


Browser Plugin

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.




Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Plattformen sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Sie können vom Plattformadministrator deaktiviert bzw. aktiviert werden. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.


Wenn Sie unsere Plattform nutzen und das Facebook Plugin aktiviert ist, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte dieser Plattform auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Plattform keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.


Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Plattform Ihrem Facebook- Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.


5. Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.


Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.


6. Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.


Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.


Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.


7. Abschließende Anmerkungen


SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. Der Form halber weisen wir darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.


Verantwortliche Stelle:


Innolytics AG

Tel.: +49 341 - 230 667 0

Gerichtsweg 28

04103 Leipzig


Datenschutzbeauftragter: datenschutz@innolytics.de


Dr. Andre Döring

Innolytics AG

Tel.: +49 341 - 230 667 0

Nonnenstraße 19

04229 Leipzig